Service

HotlineHotline
040-21107660

Kostenloser R?ckrufkostenloser Rückruf
Call Back

E-Mail Anfrage
E-Mail Anfrage

Ihre Ansprechpartner
Unser Team hilft Ihnen gerne bei Fragen und Problemen weiter. Rufen Sie gleich unsere Hotline unter 040-21107660 an. Oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service.
Ihre Ansprechpartner

Archiv für Februar 2010

Zusatzversicherung Zahn für alle drei Leistungsbereiche der Zahnmedizin

Gerade in der heutigen Zeit der Wirtschaft- und Finanzkrise müssen Verbraucher besonders auf den Preis achten und versuchen durch rationales Handeln zu sparen, wo es nur geht. Was beim Gang in den Supermarkt richtig ist, ist beim Abschluss einer privaten Zusatzversicherung in den allermeisten Fällen mit der Folge verbunden, eine Absicherung zu erhalten, die nicht für das leistet, was sie zu versprechen scheint.
Das ist sehr oft bei einer Zahnzusatzversicherung der Fall. Verzichtet der Verbraucher auf einen Zusatzversicherung Vergleich werden Leistungsunterschiede zwischen den Tarifen bei der Entscheidung für eine Zusatzversicherung Zahn gar nicht erst berücksichtigt. Das hat oft fatale Folgen.
So leistet kaum eine Zahnversicherung für alle drei Zahnmedizin Bereiche. Die meisten Tarife sind ledliglich eine reine Zusatzversicherung Zahnersatz. Doch selbst wer bei der Risikoabwägung zum Ergebnis kommt, dass es reicht für im Falle des Zahnersatzes abgesichert zu sein, denkt definitiv zu kurz, da auch z. B. Parodontitisbehandlung und auch die Wurzelbehandlung von der Gesetzlichen Kasse nicht mehr bedingungslos bezahlt wird. Im Gegenteil muss der Gesetzlich Versicherte bei einer Wurzelbehandlung mit einer Zuzahlung von oft 500 Euro rechnen und auch bei einer Parodontitisbehandlung muss mit Zuzahlungen aus eigener Tasche bis zu 750 Euro gerechnet werden. Zu bedenken ist dabei unbedingt, dass in bei einer unterlassenen Zahnbehandlung der Zahnausfall oft erst die Folge ist. Somit ist es in doppelter Hinsicht suboptimal ein Zahn Tarif abzuschließen, der keine Leistung für Zahnbehandlung vorsieht.
Insbesondere für Kinder macht darüber hinaus auch die Erstattung für kieferorthopädische Leistungen Sinn.
Lediglich die CSS Versicherung, die Zahnversicherung Arag und auch die neue Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung, die Universa dentprivat, leisten für alle drei zahnmedizinischen Handlungsbereiche.
Betrachtet man ausschließlich den Beitragssatz sind die Unterschiede zwischen der CSS Zahnzusatzversicherung, der Zahnzusatzversicherung ARAG und der Universa dentprivatnur marginal.
Bei einem ausführlichen Versicherung Vergleich, der im Internet sehr schnell und übersichtlich Licht im Dunkel des Zahn Tarif Dschungels bringt, offenbaren sich aber sehr gute Unterschiede zwischen den Tarifen, die es zu bedenken gilt, die jedoch im Kleingedruckten des Versicherung Scheins schnell überlesen werden können. Daher sollte vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung – aber auch jeder anderen Zusatzversicherung – auf jeden Fall ein Versicherung Vergleich voran stehen.
Bei den Zahnversicherung, die für alle drei Zahnmedizin Bereiche leisten, verzichtet nur die CSS Versicherung auf anfängliche Summenbegrenzungen nach der Wartezeit von acht Monaten, die allerdings bei Zahn Tarifen allgemein üblich ist (jedoch entfällt bei Zahnausfall in Folge eines Unfalls bei einer Zahnversicherung in der Regel die Wartezeit).
Die Universa dentprivat hat dagegen in den ersten vier Versicherungsjahren mit insgesamt 3.000 Euro sehr hohe Begrenzungen, was besonders ärgerlich sein kann, da auf hochwertigen Zahnersatz wie Implantate dann gewartet werden muss, bis im fünften Versicherungsjahr keine Begrenzungen mehr bestehen.
Die Universa dentprivat ist aber trotzdem für Menschen mit bereits fehlenden Zähnen sehr zu empfehlen, da der Tarif dennoch sehr gut leistet und davon abgesehen besteht auf Grund der Aufnahmehürden für Menschen mit angeschlagener Zahngesundheit oft keine Möglichkeit mehr in die etwas besseren Tarife der ARAG und der CSS Zahnzusatzversicherung aufgenommen zu werden. Aus diesem Grunde sollte mit dem Abschluss einer Zahnversicherung nicht zu lange gewartet werden, zumal die Versorgungslücken der Gesetzlichen Krankenkasse mit der nächsten Gesundheitsreform bestimmt nicht geringer werden.

Was ein Versicherung Vergleich leistet am Beispiel der Heilpraktikerversicherung

Vor Abschluss einer privaten Zusatzversicherung sollten ganz genau alle Leistungskriterien und -bedingungen studiert werden, damit der Tarif auch den individuellen Bedarf abdeckt und den Absicherungswünschen des Versicherungsnehmers gerecht werden kann. Leider verzichten die meisten auf einen ausführlichen Versicherung Vergleich. Das hat Konsequenzen! Sehr viele Menschen zahlen entweder zu hohe Beiträge oder achten im Gegenteil zu sehr auf den Preis eines Tarifes, vergessen dabei aber, dass bei einer privaten Zusatzversicherung billig teuer sein kann, wenn existentielle Leistungen nicht inbegriffen sind und der Versicherte dann im Ernstfall leer ausgehen muss.

Die Frage, ob ein Tarif zu teuer ist, ist zum einerseits pauschal nicht  zu beantworten, da es sehr darauf ankommt, welche Leistungen und Risiken der Interessent inbegriffen haben möchte. Andererseits sind auch viele „überversichert“, wie am  Beispiel der Heilpraktikerversicherung verdeutlicht werden kann.

Die Zusatzversicherung Heilpraktiker Arag 483 + V100 und die CSS flexi gesundheit + heilpraktiker wurden von Testzeitschriften als die besten Heilpraktikerversicherung ausgezeichnet. Für einen 30jährigen Versicherungsnehmer sind die Tarife mit über zwanzig Euro im Monat dafür auch verhältnismäßig teuer. Dass die Tarife dafür eine ganze Reihe von Zusatzleistungen beinhalten, die über Naturheilverfahren und Alternativmedizin hinaus gehen, muss dabei beachtet werden.

So ist in beiden Tarifen beispielsweise eine Auslandskrankenversicherung inbegriffen, die für Heilbehandlungen im Ausland bezahlen sowie für die evtl. entstehenden Kosten des Rücktransportes. Was ganz „gut“ klingt, muss aber nicht unbedingt für alle auch sinnvoll sein. Zu beachten gilt, dass der Zeitraum für Auslandsschutz auf 56 bzw. 45 Tage pro Jahr bei der CSS Versicherung begrenzt ist, was in aller Regel auch ausreicht. Wer jedoch wirklich nur die existentiellen Leistungen einer Heilpraktikerversicherung, nämlich die Naturheilverfahren, versichert haben möchte, ist bei der Gothaer MediNatura – mit einem deutlich geringeren Beitragssatz – vielleicht besser aufgehoben. Für z. B. einen zweiwöchigen Auslandsaufenthalt ist dann eine zeitlich begrenzte Auslandskrankenversicherung deutlich günstiger als der Mehrbetrag für einen teuereren Heilpraktiker Tarif.

Die Frage nach den besten Tarif hängt jedoch wie gesagt vom individuellen Einzelfall ab. Wer z. B. auf Sehhilfen angewiesen ist, profitiert bei der Arag 483 und bei der CSS Versicherung von Erstattungsleistungen für Brille oder Kontaktlinsen. Die Heilpraktikerversicherung Arag 483 + V100 leistet nach einer Wartezeit von drei Jahren sogar eine Erstattung für eine Laser Op der Augen, die gewöhnlich Sehhilfen überflüssig macht. Wer dagegen nicht auf teure Sehhilfen angewiesen sein sollte, hat bezieht überhaupt keinen Vorzug aus dieser Zusatzleistung.

Sinnvoller ist es da schon das Augenmerk mehr auf die Erstattungssätze für Naturheilverfahren zu setzen, die immerhin der primäre Grund für eine Heilpraktikerversicherung sein sollte. Der günstige Tarif Gothaer MediNatura erstattet pro Jahr bis zu 2.000 Euro. Dagegen leistet die CSS Versicherungmit ihren vielen Extraleistungen (jenseits des Bereiches der Alternativmedizin) nur 80 % von 1250 Euro jährlich und auch die Arag 483 + V100 zahlt  „nur“ 90 % von 2.500 allerdings innerhalb von zwei Jahren.  Zum Vergleich: Die Gothaer MediNatura leistet in zwei Jahren bis zu 4.000 Euro an Erstattung und das bei Beitragssätzen, die nicht einmal halb so hoch sind wie die der CSS Versicherung und der Arag 483. Doch die Gothaer MediNatura ist nicht der Weisheit letzter Schluss, da es immer auf den individuellen Fall ankommt.

Die Extras der Arag 483 und der CSS Versicherung sind nicht generell zu verleugnen, es kann jedoch sein, dass bezogen auf den Einzelfall die Nutzenabwägung eher zum Ergebnis kommt, dass ein reiner Naturheilverfahren Tarif ausreicht und z. B. auf die Erstattung der „Praxisgebühr“ wie bei der CSS flexi gesundheit + heilpraktiker verzichtet werden kann. Mehr Sinn macht da schon die Erstattungsfähigkeit von Differenzkosten bei der freien Krankenhauswahl, was aber eher zum Gebiet einer guten Krankenhauszusatzversicherung gehört, die alle wichtigen Zusatzleistungen für eine leistungsstarke Gesundheitsabsicherung im Krankenhaus mit versichert. Die Gefahr der Überversicherung ist durch Wahl von Zusatzleistungen, die nicht Kernbestandteil einer Police sein sollen, vorprogrammiert.

Andererseits bietet die Arag 483 auch den Vorteil, dass sich diese Heilpraktikversicherung in einer private Krankenvollversicherung umwandeln lässt, wenn eine gewisse Einkommensgrenze überschritten wird und auch die CSS Versicherung bietet im Bereich der Gesundheitsabsicherung ein gut aufeinander abgestimmtes Tarifbaustein System.

Zusatzversicherung – was beachtet werden sollte

Private Zusatzversicherungen kann man heutzutage fast überall abschließen, beim Versicherungsvertreter eines Versicherungsunternehmens, beim Versicherungsmakler, der unabhängig tätig ist, im Kaffeeshop, bei Banken und im Internet. Obwohl die Deutschen ein sehr großes Absicherungsbedürfnis haben, sind die meisten falsch bzw. suboptimal versichert. Zudem wissen die meisten Versicherten zu wenig über den Sinn, Zweck und Kriterien einer leistungsstarken Zusatzversicherung. Eine Versicherung Police dient nicht primär dem Zweck, eine regelmäßige Versicherungsleistung an den Versicherten auszuzahlen, sondern in erster Linie der Risikoabsicherung im Ernstfall.

Versicherung Tarife, die sich sehr verlockend anhören, sind im Verhältnis zu teuer. Beispielsweise macht es keinen Sinn eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit „garantierter Beitragszahlung“ abzuschließen, weil diese Tarife nichts anderes sind als die Kopplung einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Kapital Lebensversicherung. Das Ergebnis sind viel zu hohe Beitragssätze mit der Konsequenz, dass der Versicherte eine für den Preis viel zu geringe Berufsunfähigkeits Rente erhält und Gefahr läuft, z. B. auf Grund von Arbeitslosigkeit, den Vertrag kündigen zu müssen. Beispielsweise bietet die Signal Iduna Beitragssätze von über 63 Euro an für eine BU Versicherung mit einer sog. „Beitragsrückerstattung“  von prognostizierten 32.000 Euro an bei einer BU Rente von 600 Euro. Die LV 1871 verlangt dagegen weniger als 50 Euro bie einer BU Rente, die mit 1.200 Euro doppelt so hoch ist.

Vorsicht geboten ist auch beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Die Universa dentprivat bietet eine Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung an, im Gegenzug dazu muss sich aber der Versicherte länger an die Police binden, wenn viele Zahnbehandlungen vonnötten sind. Der Grund ist, dass die Universa dentprivat in den ersten Versicherungsjahren gestaffelte Leistungsgrenzen vorsieht. Die CSS Versicherung verzichtet dagegen auf Sumenbegrenzungen nach der üblichen Probezeit von acht Monaten. Das ist jedoch nur möglich, weil bei Antragsstellung die Zahngesundheit entsprechend gegeben sein muss. Es gilt also genau im Versicherung Vergleich abzuwägen, welcher Tarif für die individuelle Situation am besten geeignet ist.

Allgemein müssen Antragsteller sich beim Abschluss darüber im klaren sein, dass nicht immer eine Auszahlung von Policen an die Versicherten erfolgt. Eine Zusatzversicherung „lohnt“ hauptsächlich auf Grund der Risikoabsicherung. Eine Hausratsversicherung wird, der gesunde Menschenverstand vorausgesetzt, auch nicht in der Hoffnung abgeschlossen, dass das Hausvermögen gestohlen wird. Beim Verlust individueller Gegenstände tritt dann trotz des finanziellen Ersatz ein großer Schaden ein.