Service

HotlineHotline
040-21107660

Kostenloser R?ckrufkostenloser Rückruf
Call Back

E-Mail Anfrage
E-Mail Anfrage

Ihre Ansprechpartner
Unser Team hilft Ihnen gerne bei Fragen und Problemen weiter. Rufen Sie gleich unsere Hotline unter 040-21107660 an. Oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service.
Ihre Ansprechpartner

Archiv für August 2010

Geldanlegen-einfacher geht es nicht

Geldanlage: Tagesgeld und Festgeld – die Unterschiede

Selbstverständlich will man bei der Geldanlage Zinsen erhalten – und zwar möglichst viele. Die Geldanlage Zinsen können sehr unterschiedlich ausfallen; dies ist zunächst einmal abhängig von der Art der Geldanlage selbst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten beim Anlegen von Geld, man erhält aber natürlich sowohl bei der langfristigen wie auch bei der kurzfristigen Geldanlage Zinsen.

Tagesgeld Zinsen
Eine der verschiedenen Arten des Geldanlegens ist das Tagesgeld; dieses Tagesgeldkonto gilt als die sicherste Möglichkeit, sein Geld anzulegen und Zinsen zu erhalten. Es handelt sich hier um eine sehr flexible Geldanlage, denn auf das angelegte Geld kann immer zugegriffen werden und darüber hinaus sind die Tagesgeld Zinsen – selbstverständlich auch abhängig vom jeweiligen Anbieter – verhältnismäßig hoch. Oftmals wird sogar nicht einmal eine Mindestanlage vorausgesetzt und einige Banken verlangen für das Führen des Kontos keine Gebühren. Jedoch ist die Höhe der Tagesgeld Zinsen nicht festgelegt, was dazu führen kann, dass sich die Zinsen verändern – möglicherweise auch zum Nachteil des Kunden, wenn diese gesenkt werden. Da das Tagesgeld an keinen festgelegten Zeitraum gebunden ist, kann dieses Konto – je nach Bedarf – sowohl als kurzfristige wie auch als langfristige Möglichkeit des Geldanlegens verwendet werden.

Festgeld Zinsen
Etwas anders im Vergleich zum Tagesgeld ist dagegen das Festgeldkonto beziehungsweise die entsprechenden Festgeld Zinsen. Hier muss man sich bereits im Voraus entscheiden, ob das Geld kurz- oder langfristig angelegt werden soll. Den Zeitraum, für welchen man sich entschieden hat, wird vertraglich festgehalten. In diesem Vertrag wird zudem die Höhe der Festgeld Zinsen geregelt. Während des angesprochenen Zeitraums kann nicht auf das Geld zugegriffen werden und erst nach dem Ablauf der Frist werden die Zinsen gutgeschrieben.

Über weitere Möglichkeiten des Geldanlegens und des Erhaltens von Zinsen wird auf der Internetseite Zinsen.org informiert. Dort wird auch auf Girokonto Zinsen sowie Kredit Zinsen hingewiesen. Diese unterscheiden sich dahingehend, dass Girokonto Zinsen der Inhaber des Kontos erhält, die Kredit Zinsen müssen dagegen an die jeweilige Bank abgegeben werden. Auch bei einer Kreditkarte werden von der Bank Zinsen versprochen.

Konto

Kostenloses Girokonto

Ein Girokonto braucht in der heutigen Zeit eigentlich jeder, denn es ist die Basis dafür, dass man Geld empfangen und versenden kann, ohne sich deshalb viel Aufwand zu machen oder hohe Kosten in Kauf nehmen zu müssen. Insbesondere ein kostenloses Girokonto ist dabei sicherlich besonders reizvoll, weil man sich bei einem solchen die Gebühren für die Führung des Kontos ersparen kann, was auf lange Sicht eine ganze Menge Geld ausmachen kann.

Bedingungen für ein kostenloses Girokonto
Die meisten Banken bieten in der heutigen Zeit ein kostenloses Girokonto an, welches man unter bestimmten Bedingungen bekommen kann. Wie diese genau sind, hängt vom jeweiligen Anbieter ab und man sollte dies erfragen. Sucht man mittels eines Vergleichs ein kostenloses Girokonto für den eigenen Bedarf, dann bekommt man nach Angabe einiger persönlicher Daten in aller Regel nur die Anbieter angezeigt, bei denen man selbst auch die Möglichkeit auf ein solches Konto hat, sodass man sich auf diese Art und Weise meistens viel Zeit und Arbeit sparen kann.

Sonderformen
Natürlich gibt es auch einige Arten von Konten, bei denen man keine Möglichkeit hat, ohne Gebühren davonzukommen oder bei denen dies zumindest sehr schwer ist. Das ist zum Beispiel bei einem Konto ohne Schufa der Fall, welches meistens sogar mit noch höheren Kosten als ein normales Girokonto verbunden ist. Aber auch ein Geschäftskonto kann man nur in den seltensten Fällen kostenlos erhalten, denn auch hier sind die Kosten in aller Regel höher, als bei einem normalen Konto für private Personen.

Allerdings kann man durch eine gründliche Suche auch in diesem Bereich sehr viel Geld sparen und selbst dann, wenn man kein kostenloses Angebot finden kann immerhin eines ausfindig machen, das erheblich günstiger ist als die Alternativen, was sicherlich auch eine Überlegung wert ist, denn in der heutigen Zeit sollte man seine Kosten in allen Bereichen des Lebens so gering halten, wie es nur möglich ist.

Wertpapierdepot

Wertpapierdepot

Wenn man Wertpapiere kaufen und verkaufen will, wird man ein Wertpapierdepot bei einem Geldinstitut eröffnen. In diesem Wertpapierdepot wird dann die Bank die Wertpapiere verwalten. Doch steht ein solches Aktiendepot jedem zur Verfügung? Und wie hoch sind die Gebühren bei einem Wertpapierdepot?

Vom Aktenblatt zum Datensatz
Aus früheren Jahrzehnten sind Aktien als Schriftstücke üblich bekannt, woran der Name auch erinnert: Betont erstellten Schriftstücken wurde jeweils ein bestimmter Wert zugewiesen – die gesamte „Akte“ nannte man so Wertpapierdepot – heute jedoch ist dies mehr als unüblich. Aktien sind elektronische Datensätze, die dieselbe Aussagekraft haben wie jene Schriftstücke – aber da sie elektronisch notiert werden, können sie innerhalb Sekunden gehandelt werden.

24 Stunden Börseneingaben – auch zu zweit
Die Eingaben, die mit einem solchen Börsenkonto-Datensatz in Verbindung stehen, sind die Folgenden: Was wurde verkauft bzw. gekauft? Handelt es sich um Anleihen, Fonds, Zertifikate oder anderes? Der Gang zur Bank entfällt; das Aktiendepot ist stets erreichbar – selbst wenn die Börsen nicht handeln oder geschlossen sind.

Depotkonten können, müssen aber nicht auf Einzelverfügungen basieren. Das Prinzip „Gemeinschaftskonto“ gibt es auch hier – entweder kann – (a) jeder Kontoinhaber einzeln über das Aktiendepot verfügen („Oder-Konto“) oder
– (b) allein mit den beiden Unterschriften der Inhaber wird darüber entschieden („Und-Konto“).

Aktienhandel geschieht aus Verantwortung
Börsenhandel ist jedoch kein rechtsfreier Raum: Aktien, die dort gehandelt werden, sind von gesetzlichen Regeln abhängig – überwacht von der Deutschen Börse. Selbst ein kostenloses Wertpapierdepot (denn bei seriösen Anbietern fällt nichts an Gebühren an) entscheidet jeder Verkauf oder Kauf über Arbeitsplätze der Aktien anbietenden Firma. Wenn niemand die Aktien einer Firma kauft, heißt es, dass man deren Arbeitsleistung nicht würdigt – und auch nicht fördern würde. Betrachtet man nun ein Wertpapierdepot im Vergleich zu anderen Geldanlagen, fällt auf, dass man hier mit jedem Kauf und Verkauf über Mengen an Menschen mitentscheidet – dies ist Handel aus sozialer Verantwortung.

Entscheidungen geschehen online
Viele Handlungsentscheidungen werden somit durch Aktienkäufe ausgelöst – der Wert wird höher beziffert, das Unternehmen kann mehr investieren, mehr produzieren, mehr Arbeitsplätze schaffen, sich somit an der Infrastruktur einer Region, an der inneren Wandlungsfähigkeit einer Branche und vielem mehr beteiligen. Dies und vieles mehr kann stets aktualisiert auf der Seite www.wertpapierdepot.com nachvollzogen werden.

Sparen durch kluge Tarifwahl dank Zahnzusatzversicherung Vergleich

Die CSS Versicherung bietet Versicherten ein optimales Preisleistungsverhältnis, welches nicht zuletzt auf die Vertriebsstruktur des schweizer Versicherungsunternehmens zurück zu führen ist. So vertreibt die CSS Versicherung ihre Produkte nicht über kostenintensive Agentennetze, sondern ausschließlich über Internetangebote, wodurch Tarife zu günstigeren Konditionen angeboten werden können.
Jedoch gilt das nicht für alle Versicherten. Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist die CSS Versicherung sehr teuer, da diese im Vergleich zur Barmenia ZG Plus keinen speziellen Kindertarif für etwas mehr als drei Euro im Monat anbietet, sondern selbst für einen erst zehnjährigen männlichen Versicherten fast fünfzehn Euro im Monat kostet. Zu beachten gilt dabei allerdings, dass die CSS Versicherung im Vergleich zur Zahnzusatzversicherung Barmenia ZG Plus und anderen sehr günstigen Kinder Zahnzusatzversicherungen auch für kieferorthopädische Korrekturmaßnahmen leistet, die besonders bei Minderjährigen sehr wichtig sein können.
Ein weiterer Vorzug der CSS Zahnzusatzversicherung liegt darin, dass diese nicht wie andere Top Zahn Tarifen eine Begrenzung in der Höhe der erstattungsfähigen Beträge in den ersten Versicherungsjahren vorsieht, was sich jedoch nur solange für den Versicherten auszahlen kann, wie keine Handlungsbedarfe vom Zahnarzt fest gestellt worden sind.
Eine gute Alternative bietet die Universa dentprivat, die zwar auch die Leistungen anfänglich begrenzt, jedoch anders als die CSS Versicherungkeine großen ausschließenden Gesundheitsfragen stellt. Allerdings gilt auch bei dieser Zahnzusatzeversicherung ohne Gesundheitsprüfung, dass ein einmal fest gestellter konkreter Handlungsbedarf, wie z. B. die Notwendigkeit eines Implantates für eine Zahnlücke, nicht mehr versicherbar ist. Daher sollte mit den Abschluss einer guten Zahnzusatzversicherung nicht lange gewartet werden, besonders vor dem Hintergrund, dass ein Implantat leicht einen vierstelligen Betrag verschlingen kann, während der Eigenanteil der Gesetzlichen Krankenversicherung gerade einmal bei ca. 120 Euro liegt.
Die Wahl der richtigen und vor allem günstigsten Zahnzusatzversicherung ist wie man sieht, nicht leicht. Grundsätzlich sollten sich Versicherte vom Gedanken trennen, aus einer Zahnzusatzversicherung immer „Profit“ machen zu können. Das ist nicht der Sinn und Zweck einer Versicherung, vielmehr soll dem Geschädigten im wirklichen Ernstfall unter die Arme gegriffen werdne.
Ein umfassender und auf die individuelle Situation abgestimmter Zahnzusatzversicherung Vergleich bewahrt vor – scheinbar – verlockenden „Diskountangeboten“, die nicht das leisten können, was sich der Versicherte von der Zahnversicherung meistens verspricht und klärt durch übersichtliche Vergleichstabellen über die wichtigsten Leistungskriterien einer Zahnversicherung auf. Der Versicherte muss letztlich entscheiden, welches Leistungskriterium er gewillt ist zugunsten eines billigeren monatlichen Beitragssatzes aufzugeben. Eine billige Zahnversicherung mit zwar hohen Erstattungssätzen bringt vor dem Hintergrund, dass z. B. guter Zahnersatz regelmäßig erneuert werden muss, wenig, wenn Leistungen auf die Einmalig- bzw. Erstmaligkeit der Behandlung begrenzt sind. Bei einer Versicherung gilt oft der Grundsatz: Billig gekauft ist teuer gekauft, jedoch nicht immer. Die Selbstinformation und Beratung durch unabhängige Versicherung Vergleiche sollte daher immer Priorität haben.