Service

HotlineHotline
040-21107660

Kostenloser R?ckrufkostenloser Rückruf
Call Back

E-Mail Anfrage
E-Mail Anfrage

Ihre Ansprechpartner
Unser Team hilft Ihnen gerne bei Fragen und Problemen weiter. Rufen Sie gleich unsere Hotline unter 040-21107660 an. Oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service.
Ihre Ansprechpartner

Archiv für die Kategorie „Krankenversicherung“

Die PKV profitieren von der Gesundheitsreform

Vor Kurzem hat der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) die Geschäftszahlen des Jahres 2010 vorgelegt und gleichzeitig seine Prognose für das laufende Jahr. Darin ist klar festzustellen, dass die Gesundheitsreform den Privaten Krankenversicherungen einen erfreulichen Zusatz von mehr als 20 % beschert hat. Das ergibt etwa 54.0000 neue Mitglieder im ersten Halbjahr 2011, die sich für eine Vollversicherung bei der Privaten Krankenversicherung entschieden haben. Besserverdienende, denen der Wechsel in die Private Krankenversicherung erleichtert wurde, haben diesen Wechsel schnell zum Beispiel durch einen PKV Vergleich vollzogen.

Die Regierungskoalition hat bei der Gesundheitsreform die Wartefrist von drei Jahren abgeschafft. Dies hat natürlich bei den Privaten Krankenversicherungen zu einer Belebung im Neugeschäft geführt und somit mehr als 20 % neue Kunden gebracht. Damit stieg die Zahl der Privatversicherten auf mehr etwa 9 Millionen Menschen. Des Weiteren wurden mehr Zusatzversicherungen im ersten Halbjahr 2011 verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Hier war ein ganz deutlicher Anstieg zu sehen – 2010 waren es 77.000 Verträge; 2011 bereits 119.000 Verträge – jeweils das erste Halbjahr zugrunde genommen.

Alles hat bekanntlich zwei Seiten. Das was für die Privaten Krankenversicherungen eine Stärkung bedeutet, ist für die gesetzlichen Krankenkassen eine Niederlage. Mit der neuen Gesundheitsreform haben gesetzlich Versicherte die Möglichkeit zu Flucht in die Privaten Krankenversicherungen und so ist das Solidarprinzip der gesetzlichen Kassen doch mehr als gefährdet. Immerhin gehen den gesetzlichen Krankenkassen viele Beitragszahler verloren, deren Rückkehr gemäß Gesetz nicht mehr möglich sein wird.

Für Privaten Kranken- und Pflegeversicherungen sind Mehreinnahmen bei den Beiträgen vorhanden, die mit etwa 5,7 % oder 33,27 Milliarden Euro zu beziffern sind. Diese Einnahmen der Privaten Versicherungen gehen den gesetzlichen Krankenkassen natürlich verloren. Ein Krankenkassen Vergleich kann Abhilfe schaffen, falls ein Wechsel geplant ist.

Wie können Kinder in der PKV versichert werden?

Die Versicherung von Kindern in der privaten Krankenversicherung unterscheidet sich von der in der gesetzlichen Krankenversicherung. In der gesetzlichen Krankenversicherung können Kinder durch das Modell der Familienversicherung kostenlos über die Eltern mitversichert werden. In der privaten Krankenversicherung ist dies hingegen nicht möglich, hier muss eine separate Versicherung für das Kind abgeschlossen werden.

Grundvoraussetzung ist jedoch, dass mindestens eines der Elternteile bereits privat versichert ist, bei welcher Versicherungsgesellschaft spielt jedoch keine Rolle. Das Kind kann also auch in einer anderen privaten Krankenversicherung versichert werden, als die Eltern, bzw. der Elternteil. Zwingend muss die Versicherung in privater Form abgeschlossen werden, wenn beide Eltern privat versichert sind. Unter diesen Umständen kann keine Familienversicherung in einer gesetzlichen Krankenkasse erfolgen.

Für Kinder gibt es spezielle Tarife, die auf speziell auf deren Bedürfnisse abgestimmt sind. So sind in den Kindertarifen Leistungen inbegriffen, die vor allem für diese Altersgruppe relevant sind. Umfangreiche Informationen vor dem Abschluss eines Vertrages verdeutlichen die hervorragende medizinische Versorgung, die die private Krankenversicherung für die Kinder darstellt.

Dennoch ist es kein Problem, wenn das Kind später einmal, wenn es nicht mehr durch die Eltern  versichert wird, zurück in die gesetzliche Krankenversicherung möchte. Da bei Berufseinstieg das Gehalt noch nicht überdurchschnittlich ist, sondern in aller Regel unterhalb der Versicherungspflichtgrenze in Höhe von 49.500 Euro/Jahr liegt, greift die gesetzliche Versicherungspflicht.

Private Krankenzusatzversicherung – ARAG 483 sehr leistungsstarker Tarif

Die Leistungslücken der Gesetzlichen Krankenversicherung sind inzwischen so groß, dass gesetzlich Versicherte ohne eine private Zusatzversicherung Zahnersatz sowie Krankenhauszusatzversicherung und ambulante Krankenzusatzversicherung nur noch Patienten „zweiter Klasse“ sind. Darüber hinaus müssen gesetzlich Versicherte auch mit hohen Eigenanteilen für Zahnersatz und Zahnbehandlung rechnen, sondern auch für Medikamente und viele ambulante Behandlungen. Zudem ist die Wartezeit bei wirklich guten Ärzten sehr lange, falls diese überhaupt noch Gesetzlich Versicherte behandeln. Eine ambulante Zusatzversicherung ist daher für alle, die nicht in der privaten Krankenvollversicherung versicherbar sind, der einzig Weg zu die notwendige medizinische Behandlung und ärztliche Betreuung zu erhalten.
Eine ambulante Zusatzversicherung sollte garantierten, dass der Gesetzlich Versicherte bei ambulanten Behandlungen wie ein Privatpatient behandelt wird. Dafür muss die Versicherungsleistung über den maximalen Sätzen der Gebührenordnung für Ärzte liegen. Da für viele Behandlungen die Gesetzliche Kasse überhaupt nichts mehr leistet und damit gerechnet werden muss, dass mit der nächsten Gesundheitsreform weitere Leistungen ganz gestrichen werden, sollte eine ambulante Krankenversicherung auf jeden Fall auch unabhängig von einer Vorleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung bezahlen. Da die Kosten de medizinischen Versorgung auch schon im ambulanten Bereich enorm sein könnne, muss eine ambulante Zusatzversicherung mindestens zwei Drittel der Kosten tragen.
Der Tarif ARAG 483 ist eine sehr zu empfehlende ambulante Krankenzusatzversicherung. Der Top Ergänzung Tarif 483 von der ARAG Versicherung, da diese Zusatzversicherung eine Zusatzversicherung Heilpraktikerbeinhaltet, die bis zu 90 % eines Gesamtrechnungsbetrages von höchstens 2.500 Euro innerhalb von zwei Jahren für Naturheilverfahren beim Arzt und Heilpraktiker erstattet. Darüber hinaus ist auch eine Auslandskrankenversicherung und die Erstattung von Zuzahlungen für Arznei-, Verband- und Hilfsmittel mitversichert, sowie sonstige Heilbehandlungen wie Krankengymnastik, Massagen u. v. m. Für Sehhilfen werden innerhalb von drei Jahren bis zu 330 Euro erstattet.
Wichtiger als die Zuzahlungen für z. B. Sehhilfen, ist aber vielmehr, dass die ARAG 483 für die Behandlung durch Privatärzte, wichtige Vorsorgeuntersuchungen und teuere Medikamente bezahlt. Denn: Wichtig ist nicht, was man aus einer Zusatzversicherung an „baren Geld“ nach Abzug der eingezahlten Beiträge heraus bekommt, sondern vielmehr dass die Krankenversicherung für den Ernstfall umfassend leistet. Wartet der Gesetzlich Versicherte zu lange und tritt der Ernstfall erst einmal ein, kann es sehr schwer werden noch in einer privaten Krankenzusatzversicherung aufgenommen zu werden.
Das gute bei der ARAG 483 besteht zudem auch noch in der Möglichkeit, dass der Tarif zum gegebenen Zeitpunkt auch in einer private Krankenvollversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung umgewandelt werden kann. Daher ist der Tarif sehr zu empfehlen. Wer private Krankenversicherungen vergleichen möchte, sollte sich stets an einen unabhängigen Versicherungsmakler wenden.

Eine private Krankenversicherung mit der richtigen Gesellschaft abzuschliessen kann Ihnen viel Geld sparen.

Zahnzusatzversicherung Vergleich

Die bekannteste Krankenzusatzversicherung ist die Zahnzusatzversicherung. Als gesetzlich Versicherter erhält man von seiner Krankenkasse einen befundbezogenen Festzuschuss, sofern ein Zahnersatz notwendig wird. Zwar ist es egal für welchen Zahnersatz sich ein Patient entscheidet, der Festzuschuss bleibt gleich, doch selbst bezogen auf die einfachste Zahnersatzform reicht die geringe Leistung der Krankenkasse nicht aus, die gesamte Rechnung zu tragen.

Wer Wert auf schöne und gesunde Zähne legt, wird sich nicht mit einfachstem Zahnersatz zufrieden geben. Ein Zahnersatz, der vom echten Zahnmaterial nicht zu unterscheiden ist, beispielsweise Keramik, sollte es schon sein. Ein hochwertiger Zahnersatz ist natrülich teurer als die einfache Regelversorgung. Ohne eine Zahnzusatzversicherung steigt somit auch der Selbstbehalt.

Nicht ohne Grund ist die Zahnzusatzversicherung einer der wichtigsten und beliebstesten Krankenzusatzversicherungen. Da es jedoch unzähliche Angebote zur Zahnzusatzversicherung gibt und längst nicht alle von diesen Zahnzusatztarifen auch wirklich sinnvollen Versicherungsschutz bieten, sollte ein Zahnzusatzversicherung Vergleich in Anspruch genommen werden.

Ein Zahnzusatzversicherung Vergleich hilft zum einem dem Interessenten einer Zahnzusatzversicherung, sich einen ersten Überblick über die besten und meistverkauften Zahnzusatzversicherungen zu machen, zum anderen zeigt ein Zahnzusatzversicherung Vergleich auch mögliche Schwächen einer Zahnversicherung auf.

Längst sind nicht die von den Verkaufszahlen beliebtesten Zahnzusatzversicherungen auch die besten. Zwar sind die beliebtesten Zahnzusatzversicherungen oft sehr billig, doch bezogen auf das, was eine solche Zahnzusatzversicherung an Versicherungsschutz bietet ist selbst dieser niedrige Beitrag oft viel zu teuer.

Ein Zahnzusatzversicherung Vergleich, sofern er von fachkundigen Versicherungsmaklern angefertigt wurde ist da schon wesentlich sinnvoller für den Verbraucher. Aufgrund der Unabhängigkeit eines Zahnzusatzversicherung Vergleich Angebotes, bekommt der Verbraucher einen wesentlich umfangreicheren Blick auf den Markt für Zahnzusatzversicherungen.

Da sowohl die Bedürfnisse eines jeden, als auch das Einkommen und der Zahnstatus unterschiedlich sind, ist längst nicht jede gute Zahnzusatzversicherung auch für jeden geeignet. Auch hier ist ein Zahnzusatzversicherung Vergleich, der zusätzlich eine Vorabrisikoprüfung enthält, geeignet die richtige Zahnzusatzversicherung für den Interessenten zu ermitteln.

Eine qualitiativ hochwertige Zahnzusatzversicherung muss dabei nicht unbedingt viel kosten, aber es sollte die richtige Zahnzusatzversicherung sein. Im Leistungsfall verhilft die Zahnzusatzversicherung aus dem Zahnzusatzversicherung Vergleich dan wirklich Geld zu sparen.

Insbesondere dann, wenn die Zahnzusatzversicherung auch bei einer Rechnung über mehrere tausend Euro einen erheblichen Anteil, mindestens 70-80% übernimmt.