Eine Krankenhauszusatzversicherung kann den Versicherten vor den Regelleistungen, die gesetzlich Versicherte bei einem Krankenhausaufenthalt treffen würde, schützen. Denn mit einer Krankenhauszusatzversicherung kann der gesetzlich versicherte sich in den Stand eines Privatpatienten stellen lassen. Doch bleibt ein Krankenhausaufenthalt ein einschneidendes Erlebnis, welches sich keiner wirklich wünscht. Doch was kann denn jeder Patient tun?

Die Krankenhäuser sind verpflichtet, aus Kostengründen den Aufenthalt eines Patienten so kurz wie möglich zu halten. Mit einer Krankenhauszusatzversicherung kann jeder Patient für sich die Beste medizinische und pflegerische Leistungen einkaufen. Doch kann jeder Patient etwas dafür tun, seine Genesung so rasch wie möglich erfolgen zu lassen. Wie das gehen soll? Ganz einfach, indem jeder Patient so genau wie möglich den ärztlichen Rat befolgt.

Raucher sind in Krankenhäusern nicht wirklich gern gesehen, auf der einen Seite stimmt das, auf der anderen Seite ist es so, dass gerade die Raucher am schnellsten nach einer OP wieder auf die Beine kommen. Die Raucher werden aus den Krankenhäusern verbannt, fast in jeder Klinik sind die internen Bereiche der Klinik Nichtraucherbereiche.