Service

HotlineHotline
040-21107660

Kostenloser R?ckrufkostenloser Rückruf
Call Back

E-Mail Anfrage
E-Mail Anfrage

Ihre Ansprechpartner
Unser Team hilft Ihnen gerne bei Fragen und Problemen weiter. Rufen Sie gleich unsere Hotline unter 040-21107660 an. Oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service.
Ihre Ansprechpartner

Artikel-Schlagworte: „Zusatzversicherung“

Nur mit Versicherung Vergleich optimales Preis-Leistungsverhältnis

Für schlappe 7,99 Euro kein Eigenanteil für Zahnersatz? Viele Versicherer wie die Karstadt Quelle Versicherung werben mit verlockenden Slogans neue Versicherungsnehmer, die im Leistungsfall enttäuscht werden, da die Zusatzversicherung nicht das leistet, was diese in der Werbung auf den ersten Blick zu versprechen scheint. Leider lassen sich zu viele Menschen über das Preisargument überzeugen, was ja auch nicht verkehrt ist, solange die Leistungen einer Zusatzversicherung ihren Zweck erfüllen.

Gerade bei Zusatzversicherungen gilt aber oft die Lebensweisheit „billig gekauft ist teuer gekauft“! Mit Hilfe eines übersichtlichen und informativen Versicherung Vergleich, den Sie hier finden, werden Versicherte vor einem bösen Erwachen im Ernstfall bewahrt.

So hat beispielsweise die im Eingangssatz erwähnte Zahnzusatzversicherung ihren Preis, der aber bei rechtzeitigen Abschluss und guten Zahnzusatzversicherung Vergleich, in Grenzen gehalten werden kann. So ist die Janitos Dental plus, die sich auf Grund ihrer Leistungen für Kieferorthopädie auch als Zahnversicherung für Kinder eignet, bereits ab 11,19 Euro monatlich abzuschließen. Nur wenige Euro trennen die Ja Dental plus also von der Karstadt Quelle Versicherung, die durch ihre Verdoppelung des Festzuschusses für Zahnersatz – anders als es in der Werbung den Anschein hat – allenfalls einen Zahnersatz gewährleistet, der im Vergleich zu hochwertigen Implantaten „sporadisch“ ist und bei weitem nicht die Bezeichnung „Zahnersatz“ verdient, der neben Ästhetik auch medizinischen Aspekten gerecht werden muss wie Unterstützung der Kaufunktion und des Knochenaufbaus und -erhaltes.

Existentiell ist ein Versicherung Vergleich auch für die Heilpraktikerversicherung. Inzwischen sind die Methoden aus der Alternativen Medizin auch zunehmend unter Fachmedizinern nicht nur anerkannt, sondern werden auch von vielen Schulmedizinern oft parallel zur konservativen Medizin angewendet. Jedoch leisten viele Heilpraktikerversicherungen nur dann, wenn die Naturheilverfahren von einem Heilpraktiker angewendet werden, womit der scheinbar günstigere Tarif sich als wertlos erweisen kann. Darüber hinaus ist auch gerade bei der Heilpraktikerversicherung das Gesamtpaket zu betrachten, da die meisten guten Tarife nicht nur eine Auslandskrankenversicherung beinhalten, sondern auch Zusatzleistungen für Sehhilfen bis hin zur Laser-OP und viele kleine Extras wie Erstattung der Praxisgebühr, um nur einige Punkte zu nennen (wobei allerdings letzteres nicht unbedingt Sinn macht, da dies im Beitragssatz berücksichtigt wird).

Aus diesen Fallbeispielen wird deutlich, dass keine Zusatzversicherung ohne einen Versicherung Vergleich abgeschlossen werden sollte!

Private Krankenzusatzversicherung – ARAG 483 sehr leistungsstarker Tarif

Die Leistungslücken der Gesetzlichen Krankenversicherung sind inzwischen so groß, dass gesetzlich Versicherte ohne eine private Zusatzversicherung Zahnersatz sowie Krankenhauszusatzversicherung und ambulante Krankenzusatzversicherung nur noch Patienten „zweiter Klasse“ sind. Darüber hinaus müssen gesetzlich Versicherte auch mit hohen Eigenanteilen für Zahnersatz und Zahnbehandlung rechnen, sondern auch für Medikamente und viele ambulante Behandlungen. Zudem ist die Wartezeit bei wirklich guten Ärzten sehr lange, falls diese überhaupt noch Gesetzlich Versicherte behandeln. Eine ambulante Zusatzversicherung ist daher für alle, die nicht in der privaten Krankenvollversicherung versicherbar sind, der einzig Weg zu die notwendige medizinische Behandlung und ärztliche Betreuung zu erhalten.
Eine ambulante Zusatzversicherung sollte garantierten, dass der Gesetzlich Versicherte bei ambulanten Behandlungen wie ein Privatpatient behandelt wird. Dafür muss die Versicherungsleistung über den maximalen Sätzen der Gebührenordnung für Ärzte liegen. Da für viele Behandlungen die Gesetzliche Kasse überhaupt nichts mehr leistet und damit gerechnet werden muss, dass mit der nächsten Gesundheitsreform weitere Leistungen ganz gestrichen werden, sollte eine ambulante Krankenversicherung auf jeden Fall auch unabhängig von einer Vorleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung bezahlen. Da die Kosten de medizinischen Versorgung auch schon im ambulanten Bereich enorm sein könnne, muss eine ambulante Zusatzversicherung mindestens zwei Drittel der Kosten tragen.
Der Tarif ARAG 483 ist eine sehr zu empfehlende ambulante Krankenzusatzversicherung. Der Top Ergänzung Tarif 483 von der ARAG Versicherung, da diese Zusatzversicherung eine Zusatzversicherung Heilpraktikerbeinhaltet, die bis zu 90 % eines Gesamtrechnungsbetrages von höchstens 2.500 Euro innerhalb von zwei Jahren für Naturheilverfahren beim Arzt und Heilpraktiker erstattet. Darüber hinaus ist auch eine Auslandskrankenversicherung und die Erstattung von Zuzahlungen für Arznei-, Verband- und Hilfsmittel mitversichert, sowie sonstige Heilbehandlungen wie Krankengymnastik, Massagen u. v. m. Für Sehhilfen werden innerhalb von drei Jahren bis zu 330 Euro erstattet.
Wichtiger als die Zuzahlungen für z. B. Sehhilfen, ist aber vielmehr, dass die ARAG 483 für die Behandlung durch Privatärzte, wichtige Vorsorgeuntersuchungen und teuere Medikamente bezahlt. Denn: Wichtig ist nicht, was man aus einer Zusatzversicherung an „baren Geld“ nach Abzug der eingezahlten Beiträge heraus bekommt, sondern vielmehr dass die Krankenversicherung für den Ernstfall umfassend leistet. Wartet der Gesetzlich Versicherte zu lange und tritt der Ernstfall erst einmal ein, kann es sehr schwer werden noch in einer privaten Krankenzusatzversicherung aufgenommen zu werden.
Das gute bei der ARAG 483 besteht zudem auch noch in der Möglichkeit, dass der Tarif zum gegebenen Zeitpunkt auch in einer private Krankenvollversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung umgewandelt werden kann. Daher ist der Tarif sehr zu empfehlen. Wer private Krankenversicherungen vergleichen möchte, sollte sich stets an einen unabhängigen Versicherungsmakler wenden.

Eine private Krankenversicherung mit der richtigen Gesellschaft abzuschliessen kann Ihnen viel Geld sparen.

Zusatzversicherung Zahn für alle drei Leistungsbereiche der Zahnmedizin

Gerade in der heutigen Zeit der Wirtschaft- und Finanzkrise müssen Verbraucher besonders auf den Preis achten und versuchen durch rationales Handeln zu sparen, wo es nur geht. Was beim Gang in den Supermarkt richtig ist, ist beim Abschluss einer privaten Zusatzversicherung in den allermeisten Fällen mit der Folge verbunden, eine Absicherung zu erhalten, die nicht für das leistet, was sie zu versprechen scheint.
Das ist sehr oft bei einer Zahnzusatzversicherung der Fall. Verzichtet der Verbraucher auf einen Zusatzversicherung Vergleich werden Leistungsunterschiede zwischen den Tarifen bei der Entscheidung für eine Zusatzversicherung Zahn gar nicht erst berücksichtigt. Das hat oft fatale Folgen.
So leistet kaum eine Zahnversicherung für alle drei Zahnmedizin Bereiche. Die meisten Tarife sind ledliglich eine reine Zusatzversicherung Zahnersatz. Doch selbst wer bei der Risikoabwägung zum Ergebnis kommt, dass es reicht für im Falle des Zahnersatzes abgesichert zu sein, denkt definitiv zu kurz, da auch z. B. Parodontitisbehandlung und auch die Wurzelbehandlung von der Gesetzlichen Kasse nicht mehr bedingungslos bezahlt wird. Im Gegenteil muss der Gesetzlich Versicherte bei einer Wurzelbehandlung mit einer Zuzahlung von oft 500 Euro rechnen und auch bei einer Parodontitisbehandlung muss mit Zuzahlungen aus eigener Tasche bis zu 750 Euro gerechnet werden. Zu bedenken ist dabei unbedingt, dass in bei einer unterlassenen Zahnbehandlung der Zahnausfall oft erst die Folge ist. Somit ist es in doppelter Hinsicht suboptimal ein Zahn Tarif abzuschließen, der keine Leistung für Zahnbehandlung vorsieht.
Insbesondere für Kinder macht darüber hinaus auch die Erstattung für kieferorthopädische Leistungen Sinn.
Lediglich die CSS Versicherung, die Zahnversicherung Arag und auch die neue Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung, die Universa dentprivat, leisten für alle drei zahnmedizinischen Handlungsbereiche.
Betrachtet man ausschließlich den Beitragssatz sind die Unterschiede zwischen der CSS Zahnzusatzversicherung, der Zahnzusatzversicherung ARAG und der Universa dentprivatnur marginal.
Bei einem ausführlichen Versicherung Vergleich, der im Internet sehr schnell und übersichtlich Licht im Dunkel des Zahn Tarif Dschungels bringt, offenbaren sich aber sehr gute Unterschiede zwischen den Tarifen, die es zu bedenken gilt, die jedoch im Kleingedruckten des Versicherung Scheins schnell überlesen werden können. Daher sollte vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung – aber auch jeder anderen Zusatzversicherung – auf jeden Fall ein Versicherung Vergleich voran stehen.
Bei den Zahnversicherung, die für alle drei Zahnmedizin Bereiche leisten, verzichtet nur die CSS Versicherung auf anfängliche Summenbegrenzungen nach der Wartezeit von acht Monaten, die allerdings bei Zahn Tarifen allgemein üblich ist (jedoch entfällt bei Zahnausfall in Folge eines Unfalls bei einer Zahnversicherung in der Regel die Wartezeit).
Die Universa dentprivat hat dagegen in den ersten vier Versicherungsjahren mit insgesamt 3.000 Euro sehr hohe Begrenzungen, was besonders ärgerlich sein kann, da auf hochwertigen Zahnersatz wie Implantate dann gewartet werden muss, bis im fünften Versicherungsjahr keine Begrenzungen mehr bestehen.
Die Universa dentprivat ist aber trotzdem für Menschen mit bereits fehlenden Zähnen sehr zu empfehlen, da der Tarif dennoch sehr gut leistet und davon abgesehen besteht auf Grund der Aufnahmehürden für Menschen mit angeschlagener Zahngesundheit oft keine Möglichkeit mehr in die etwas besseren Tarife der ARAG und der CSS Zahnzusatzversicherung aufgenommen zu werden. Aus diesem Grunde sollte mit dem Abschluss einer Zahnversicherung nicht zu lange gewartet werden, zumal die Versorgungslücken der Gesetzlichen Krankenkasse mit der nächsten Gesundheitsreform bestimmt nicht geringer werden.

Zusatzversicherung – was beachtet werden sollte

Private Zusatzversicherungen kann man heutzutage fast überall abschließen, beim Versicherungsvertreter eines Versicherungsunternehmens, beim Versicherungsmakler, der unabhängig tätig ist, im Kaffeeshop, bei Banken und im Internet. Obwohl die Deutschen ein sehr großes Absicherungsbedürfnis haben, sind die meisten falsch bzw. suboptimal versichert. Zudem wissen die meisten Versicherten zu wenig über den Sinn, Zweck und Kriterien einer leistungsstarken Zusatzversicherung. Eine Versicherung Police dient nicht primär dem Zweck, eine regelmäßige Versicherungsleistung an den Versicherten auszuzahlen, sondern in erster Linie der Risikoabsicherung im Ernstfall.

Versicherung Tarife, die sich sehr verlockend anhören, sind im Verhältnis zu teuer. Beispielsweise macht es keinen Sinn eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit „garantierter Beitragszahlung“ abzuschließen, weil diese Tarife nichts anderes sind als die Kopplung einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Kapital Lebensversicherung. Das Ergebnis sind viel zu hohe Beitragssätze mit der Konsequenz, dass der Versicherte eine für den Preis viel zu geringe Berufsunfähigkeits Rente erhält und Gefahr läuft, z. B. auf Grund von Arbeitslosigkeit, den Vertrag kündigen zu müssen. Beispielsweise bietet die Signal Iduna Beitragssätze von über 63 Euro an für eine BU Versicherung mit einer sog. „Beitragsrückerstattung“  von prognostizierten 32.000 Euro an bei einer BU Rente von 600 Euro. Die LV 1871 verlangt dagegen weniger als 50 Euro bie einer BU Rente, die mit 1.200 Euro doppelt so hoch ist.

Vorsicht geboten ist auch beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Die Universa dentprivat bietet eine Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung an, im Gegenzug dazu muss sich aber der Versicherte länger an die Police binden, wenn viele Zahnbehandlungen vonnötten sind. Der Grund ist, dass die Universa dentprivat in den ersten Versicherungsjahren gestaffelte Leistungsgrenzen vorsieht. Die CSS Versicherung verzichtet dagegen auf Sumenbegrenzungen nach der üblichen Probezeit von acht Monaten. Das ist jedoch nur möglich, weil bei Antragsstellung die Zahngesundheit entsprechend gegeben sein muss. Es gilt also genau im Versicherung Vergleich abzuwägen, welcher Tarif für die individuelle Situation am besten geeignet ist.

Allgemein müssen Antragsteller sich beim Abschluss darüber im klaren sein, dass nicht immer eine Auszahlung von Policen an die Versicherten erfolgt. Eine Zusatzversicherung „lohnt“ hauptsächlich auf Grund der Risikoabsicherung. Eine Hausratsversicherung wird, der gesunde Menschenverstand vorausgesetzt, auch nicht in der Hoffnung abgeschlossen, dass das Hausvermögen gestohlen wird. Beim Verlust individueller Gegenstände tritt dann trotz des finanziellen Ersatz ein großer Schaden ein.

Koalitionsvertrag steht: Zusatzversicherungen wichtiger denn je

Im 128-seitigen Koalitionsvertrag zwischen Union und FDP werden der Reformierung des Gesundheitssystems und der Gesundheitspolitik große Priorität eingeräumt. Das Ziel sei es, die Eigenverantwortung und Prävention der Patienten zu fördern, um durch eine gesündere Bevölkerung die Gesundheitskosten langfristig zu senken. Ebenso sei aber die Solidarität unerlässlich, deshalb versprechen die künftigen Regierungsparteien allen die medizinische Versorgung bereit zu stellen, die sie brauchen. Konkret heißt es im Koalitionsvertrag, dass das jedermann „unabhängig von Einkommen, Alter, sozialer Herkunft und gesundheitlichen Risiko weiterhin die notwendige medizinische Versorgung (…) erhalten“.

Doch das kann so nicht ganz stehen gelassen werden. In manchen Bereichen der medizinischen Versorgung ist nicht einmal mehr eine Grundabsicherung für alle garantiert. Betrachten wir z. B. die Zahnmedizin. Hier zahlt die Gesetzliche Krankenkasse für Zahnersatz, Prothesen und andere hochwertige zahnmedizinische Leistungen nur einen geringfügigen Zuschuss, mehr als 90 Prozent hat dagegen der Patient zu tragen. Selbst wenn Zahnersatz in Folge eines Unfalles notwendig wird, leistet die Gesetzliche Kasse in der Regel nicht. Deshalb ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung wichtig. Doch leider lassen sich bei einer Zusatzversicherung zu viele Leute von den auf den ersten Blick attraktiv erscheinenden Tarifbedingungen verleiten, wie z. B. einem geringen Beitragssatz oder der guten Beziehung zu ihrem Versicherungsmakler. Ein eher geeigneter Weg ist sich nach einenZahnzusatzversicherung Warentestfür einen Tarif zu entscheiden.

Gerade auf der Markt für Zahnversicherung erlebte in den letzten einen ungeheuren Aufschwung. Die positiven Wirkungen des Marktmechanismus insbesondere auch auf den Versicherungsmarkt stellt der Koalitionsvertrag heraus, indem es hier heißt, dass „Beitrag und Leistung in einem adäquaten Verhältnis stehen“ müssen. Das geht nur, wenn der Wettbewerb gestärkt wird und die Versicherten aus dem Angeboten ihren Versicherungsschutz selbst bestimmen können. Union und vor allem die FDP wollen also auch den Versicherung Vergleich fördern, um so die bessere Angebote und einen besseren Versicherungsschutz für den Patienten zu erreichen.

Der Bürgerversicherung wird eine klare Absage erteilt, da nur das System aus privaten Krankenvollversicherungen und Zusatzversicherungen „ein konstitutives Element in einem freiheitlichen Gesundheitswesen“ sicher stellt. Wichtige Änderung ist, dass die Hürden für die Aufnahme in die private Krankenversicherung geringer sind als zuvor. Es soll künftig bereits möglich sein, selbst wenn das Lohneinkommen nur einmalig die jährliche Entgeltgrenze überschreitet. Außerdem soll die Regulierung im Arneimittelmarkt abgebaut werden, um den Patienten zukünftig fortschrittliche Medikamente zur Verfügung zu stellen. Dafür ist es notwendig teilweise widersprüchliche Kriterien abzuschaffen.

Bedauerlich ist es allerdings, dass noch nicht geregelt ist, wie es mit dem Gesundheitsfonds weiter geht. Die Diskussion, ob der Fonds abgeschafft oder beibehalten wird, dauert bisher ungebremst an. Während die FDP und die CSU das Finanzierungssystem wieder abschaffen wollen, ist die CDU mehrheitlich für die Beibehaltung des Gesundheitsfonds.